Zeidlerverein für Nürnberg und Umgegend e.V.
                       

___________________________________________________________________________________________________________________

Info für den Wachsumtausch im Herbst:

Es kann nur noch Wachs angenommen werden, wenn der Imker eine Rückstandsuntersuchung vom Tiergesundheitsdienst Bayern e.V. (TGD) vorlegt.

Paket: Pflanzenschutz und Bienenarzneimittel (Inhaltsstoffe) ist erforderlich.

Imker mit Wohnsitz in Bayern können dieses Paket einmal pro Jahr, solange Fördermittel vorhanden sind, kostenfrei beantragen.

Bitte entnehmen Sie genauere Informationen dem Merkblatt und der Homepage des TGD Bayern e.V.

___________________________________________________________________________________

Momentan sind folgende Aufgaben im Verein neu zu vergeben. Mehr Information bei K. Burghardt.

  • Schriftführer und Kassier stehen zur Wahl an
  • Verkauf von Imkereibedarf in der Imkerbedarfshütte

____________________________________________________________________________________


Informationen über Faulbrutfälle in der Region

finden Sie hier über diesen Link

_____________________________________________________________________________________________________________________

 

Bienenfreundliche Pflanzen für Balkon und Garten“

eine interessante Broschüre vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft     Bienenlexikon.pdf

____________________________________________________________________________________


Der Zeidlerverein ist Mitglied

Nürnberger Bündnis für Biodiversität 

informieren Sie sich: Flyer

Bund Naturschutz

informieren Sie sich: Link

____________________________________________________________________________________


Für unsere Mitglieder und Interessenten


Unter "Veranstaltungen" werden Kurse, Vorträge und Veranstaltungen aufgelistet.

Für unsere Neuimker*innen suchen wir Bienenvölker und/oder Schwärme, Paten und Stellplätze.             

Bitte über "Kontaktean uns wenden. 


Sonstiges

° Artikel der European Food Safety Authority (EFSA) zu Risiken für Bienen durch Neonicotinoide vom 01.03.2018:

https://www.efsa.europa.eu/de/press/news/180228

Die Risiken werden bestätigt, allerdings spricht die EFSA kein EU-weites Verbot von Nikotinoiden aus.

Die EFSA definiert sich diesbezüglich über ihre Funktion als wissenschaftliche Risikobewertungsstelle und verweist auf die Frage nach einem EU-weiten Verbot auf die Verantwortung der Europäischen Kommission und der Behörden der Mitgliedstaaten und deren Funktion als Risikomanager und Gesetzgeber.

° Auch die Telekom hat die Bienen für sich entdeckt: https://www.telekom.com/de/medien/medieninformationen/detail/schmalband-funk-sagtbienensterben-den-kampf-an-488626